Dolle Deerns

Fachstelle Berufsorientierung – gendersensibel für Mädchen* und junge Frauen*

Dolle Deerns

Mädchen*wirtschaft – Eine Beruferallye

Mädchen*wirtschaft vom 23.- 24.3.2021 an drei Standorten

+++ Aktuell: Die Beruferallye Mädchen*wirtschaft wird vom 23.- 24. März 2021 im neuen Format an drei Standorten in Hamburg stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie heißt das Motto für das nächste Jahr „Kleiner und feiner“ +++

An den Hamburger Standorten Altona, Bramfeld und Wilhelmsburg können die Schülerinnen* an jeweils zwei unterschiedlichen Lerneinheiten teilnehmen. In jeder Einheit werden Inhalte zu einem Berufsbild im Handwerk/Industrie anhand praktischer Aufgaben vermittelt, und es gibt viele Informationen rund um das Thema Ausbildung. Die Workshops dauern jeweils 60 Minuten und werden von den Unternehmen bzw. Betrieben durchgeführt. Gemäß aktueller Corona-Bestimmungen und den entsprechenden Hygienekonzepten wird die Umsetzung in kleinen festen Gruppen (mit max. 10 Schülerinnen*) erfolgen. 

Für Ihre Schülerinnen* wird das Kennenlernen der verschiedenen Berufe in diesem Format nachhaltiger und eindrücklicher sein. Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie in 2021 für die Teilnahme gewinnen können.

Bitte notieren Sie schon jetzt den Termin: 23.- 24. März 2021. Den Link zur Anmeldung sowie weitere Infos erhalten Sie Ende Februar 2021 hier und auf den Seiten der Handwerkskammer.

Auch wenn wir optimistisch in die Zukunft blicken, können wir eine kurzfristige Absage aufgrund veränderter Corona-Bestimmungen leider nicht völlig ausschließen.

>>>Mehr zur Mädchenwirtschaft auch auf den Internetseiten der Handwerkskammer hier.


Was ist die Mädchen*wirtschaft?

Die Mädchen*wirtschaft ist eine zweitägige Beruferallye für Schülerinnen* zur Erweiterung ihres Berufswahlspektrums. Zahlreiche Bertriebe, Innungen und Unternehmen präsentieren sich an Ständen und geben den Schülerinnen* vielfältige Informationen zu den Berufsfeldern aus dem gewerblich-technischen und IT-Bereich. Die Organisation in Form einer Rallye mit praktischen berufsbezogenen Aufgaben ermöglicht es auch, einen handlungsorientierten Zugang zu erlangen und sich praktisch auszuprobieren. Weibliche Auszubildende und Ausbilderinnen* der Beteiligten leiten die Schülerinnen* an und bieten den Mädchen* Vorbilder.

Laut Zentralverband des deutschen Handwerks sind mittlerweile fast 27 % aller Ausbildungsanfänger*innen im Handwerk weiblich. Immer mehr junge Frauen* wollen mittlerweile einen Beruf im gewerblich-technischen und IT-Bereich erlernen. Damit diese positive Entwicklung auch in der Zukunft anhält, braucht es die richtigen Informationsangebote für die Schülerinnen* weit vor ihrem Schulabschluss. Zielgruppe sind daher die Schülerinnen* der 7. und 8. Klassen aller Hamburger Stadtteilschulen.


Kooperation

Die Mädchen*wirtschaft wird gemeinsam organisiert von der Fachstelle Berufsorientierung, Dolle Deerns e. V., der Handwerkskammer Hamburg, der Agentur für Arbeit, sowie dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt. Sie findet – außerhalb von Pandemiezeiten – jährlich im Elbcampus, dem Fortbildungszentrum der Handwerkskammer Hamburg, statt.